mit historischem Handwerkermarkt

25. Mittelalterstadtfest in Bad Langensalza

mit den Königen der Spielleute Corvus Corax und großem Theaterspiel

Ludwig_27082016MA_107Eilet herbei Ihr holden Mägde, feinen Edelfrauen und wackeren Mannsbilder und lasset Euch verzaubern, denn Bad Langensalza lädt zum großen Jubiläumsfest ein!

Zum 25. Mal verwandelt sich am letzten Wochenende im August (26. und 27.08.2017) die gesamte Innenstadt Salzahas in einen mittelalterlichen Markt mit mehr als 160 Händler- und Handwerkerständen auf den Gassen und Plätzen und 6 Bühnenstätten mit großartigem, umfangreichem Programm.
Das schönste und größte Mittelalterfest Mitteldeutschlands beginnt traditionell am Samstag um die zweite Stund´ nach Mittag mit dem Umzug aller Gaukler, Musikanten, Stelzenläufer, Spielleute, Fahnenschwinger und Rittersleut´ durch die Straßen bis zum Rathaus. Von dort setzt sich der Zug gemeinsam mit dem ehrwürdigen Bürgermeister der Stadt höchstpersönlich und dem Herold Radolf zu Duringen zum Töpfermarkt in Bewegung, auf dem das Jubiläumsfest gemeinsam mit dem Gastgeberpaar der Fuhrleute eröffnet wird. Hier werden sich alle Künstler vorstellen, die dann auf den Bühnenstätten mit Musik, Gaukeley und gar trefflich Kurzweyl zu erleben sein werden.
Probe Theaterstück am 22.08.2012 (46)Als einzigartiger Höhepunkt des Jubiläumsfestes wird ein Theaterstück aufgeführt, eigens dafür von Matthias H. Herzer geschrieben, das mit viel Witz und Augenzwinkern beschreibt, wie es im Jahre 1217, also vor 800 Jahren und 5 Jahre nach der Verleihung des Stadtrechtes mit der Stadt Salzaha und ihren Bürgern weiterging. Wie schon bei dem Theaterstück vor 5 Jahren werden außer den Schauspielern und Mittelalter-Aktiven auch viele mittelalterbegeisterte Bad Langensalzaer Bürgerinnen und Bürger an beiden Tagen beim Theaterspiel auf dem Töpfermarkt zu sehen sein.
2017_03_23_6300Ein weiterer Höhepunkt im Festprogramm sind sicher die Könige der Spielleute Corvus Corax, eine Legende in der Mittelalterszene. Sie nehmen uns mit auf eine Reise durch verschiedene Kulturen, an ferne Orte, in mystische Träume.  Corvus Corax vereinen die mannigfaltigen Stärken der Band, ob wohlklingende Balladen mit eindrucksvollem Gesang und verzaubernden Melodien oder heroische Lieder und Hymnen, die durch eindrucksvolles Schlagwerk und getragene Instrumentenlinien die Schicksale großer Helden erzählen: Jeder ihrer Songs entführt in seine eigene fantastische Menschen- und Weltenseele.
StelzenelfenEin Wiedersehen gibt es mit den wunderbaren Artisten von Mira-Mas, die am Luftring, Vertikaltuch, an Stratpaten oder mit ihrer Feuershow poetische Geschichten  erzählen, die die Zuschauer berühren. Ihre artistischen Märchen für Groß und Klein sind gespickt mit halsbrecherischer Körperstapelei, wilder Jonglage und echtem Feuer.
IMG_1017Beim Theater Federgeist erzählen der Faun Herr Blüterich und Klara Phyll, die Blütenelfe zauberhaft und phantasievoll Geschichten aus dem Elfenwald. Dabei reitet Herr Blüterich auf Feromino, dem tanzenden Wundervogel. Wenn die Nacht anbricht pflückt Herr Blüterich leuchtende Wünsche aus den Köpfen der Gäste.
Basseltan2Das Gauklerduo Basseltan führt die Tradition der Spielmanns- und Gaukelkunst in altbewährter und immer aktueller Form fort. Die zwei umschmeicheln Aug und Ohr mit Gaukelei, Jonglage, Musik und Schauspiel.
Tancredo und LotharEbenso im Doppelpack kommen Tancredo und Lothar, die Spielleute aus dem Norden daher, wenn sie Musik mit Schabernack verbinden.
bearbIMG_8018Wer glaubt, dass Hexen immer böse und langnasig sind, kennt Chibraxa noch nicht!  Mit Mit-Mach-Märchen, Puppenspiel und Hexenkunst zaubert sie herzhaftes Gelächter auf große und kleine Gesichter. Bei Hexenklamauk und Schabernack geht zwar so mancher Zauberspruch daneben, doch macht ja nix, denn Lachen ist die beste Hexenmedizin!
Damit rund um die Uhr mittelalterliche Klänge den Markt beleben, spielen elf Musikgruppen auf, so ist wohl für jeden Hörgeschmack etwas Klingendes dabei.
_uJoyosa3Die Musikgruppe JOYOSA interpretiert frisch und unterhaltsam die Musik des mittelalterlichen, maurischen Spaniens. Zu Herzen gehende Lieder der spanischen Juden und orientalische Klänge werden auf einer Vielfalt historischer Instrumente gekonnt vorgetragen und erschaffen einen multikulturellen Ohrenschmaus. Eine Einheit von Musik und Tanz bilden dabei die wirbelnden, kreisenden Bewegungen der Tänzerin Flixa Flamme.
IMG_3628Bei De Twej treffen sich Harfe und Dudelsack in beschwingten Melodien und laden sowohl zum Tanzen als auch zum Träumen ein. De Twej bietet dem Zuhörer ein energiegeladenes, lebensfrohes Erlebnis, an das man sich immer gerne erinnert.
Ludwig_MA28082016So_0130Die Musikanten von Spellbound sind bei unserem Fest bestens bekannt und begeistern vor allem durch spritzige Arrangements und ihren ganz eigenen Spielstil. Dabei legen sie besonderen Wert auf musikalische Abwechslung und Vielfalt.
IMG_2587Seit 10 Jahren musizieren die Spielleute der Rabenbrüder miteinander. Auf Sackpfeifen, Trommeln, Flöten, Cistern, Drehleier und Lauten spielen sie nicht nur bekannte Mittelaltermelodien, sondern vor allem auch eigene Kompositionen. Dabei kommen Spaß und Gaukelei nicht zu kurz
rebule-promo2Ein Wiedersehen gibt es auch mit der Musikgruppe Rebule, die voller Begeisterung musiziert und mit dem Spielmann Schabernackrakeel, der gar mit seinem kleinen Planwagen von Platz zu Platz zieht.
3 b langWieder dabei und auf unserem Fest einfach unverzichtbar ist das Spielmannsduo Pampatut, das mit seiner Spielfreude und Lebenslust einfach ansteckend wirkt. Da sie bei unserem Theaterstück mitwirken, wird man sie nur einmal am Tag musikalisch erleben können.
ZeterundMordio9Ebenso ergeht es uns mit dem Komödianten Zeter und Mordio, dass seine Späße und Possen mitten im und mit dem Volke treibt oder beim Theaterstück überzeugt.

Die Musikanten von Expulso, Memoria und Roland Asni vom Oberholz spielen in der Leute Mitten Trinklieder, Liebeslieder und heitere Gesänge.
Ludwig_MA28082016So_1295Die Spielleute mit dem Namen gaudiorum circulus tanzen zu zarten und mitreißenden Klängen ihre mittelalterlichen Weisen und laden alle Tanzliebhaber ein, es ihnen nachzutun und die Schrittfolgen der Unterhaltungstänze der Bauern und Handwerker und die Schreittänze des Adels zu erlernen.
019Auch eine historische Modenschau mit Gewandungen für Edelfrauen und wackr´e Helden, für Mägde und Knechte wird zu bestaunen sein.
Zu einer mittelalterlichen Führung durch die Stadt auf den Spuren der Reformation in Salzaha,  mit einem anschließenden Streitgespräch mit Martin Luther vor dem Portal der Marktkirche, wird eingeladen.
FahnenDie Fahnenschwinger Signiferi Volantes ziehen, ihre bunten Fahnen zur Musik wirbelnd, durch die Straßen.
In ihrem großen Lager trifft man die Schwertkampfgruppe Freyschar zu Bokenrode an, wenn sie nicht bei ihren aktionsreichen Schaukämpfen zu erleben sind.

Besonders für unsere Mägdelein und Knäblein sind außerdem das Theaterspiel der Theaterwerkstatt 3K, Bogenschießen, das Kinderarmbrustschießen, die Geschicklichkeitsleiter, die historische Kinderspielaktion, Kinderreiten, das Fasskarussell und das Riesenrad gedacht.

Mittelalter Stadtfest 2016

Mittelalter Stadtfest 2016

Nicht genug der schönen Dinge werden Gesichtsmalerinnen farbenfrohe und phantasievolle Ornamente und Motive auf die kleinen Wangen und Nasen zeichnen.
Wer in all dem Trubel einen entspannten Rückzugsort sucht, dem sei der Ort der Stille im Augustinerkloster empfohlen. Hier kann man auf den Spuren unseres Jubiläumsfestes wandeln.
Wenn die Nacht hereinbricht tauchen die verschiedensten Feuershows an allen Bühnen die Stadt in ein mystisches Licht.

Die Feuershows mit feuerspuckenden – und – schluckenden Dämonen, wirbelndem Feuerbällen und Scherbentanz lassen den Abend des ersten Festtages zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.
Doch was wäre ein mittelalterlicher Markt ohne die fleißigen Handwerker und Händler in den verschiedensten Gewerken, die ihre Arbeiten auf dem Markte vorführen und ihre Waren feilbieten würden?

IMG_1338Filzerin, Weberin und Färberin bearbeiten feines Garn, das die Schneiderin zu ihren schönsten Gewändern verarbeiten kann. Blumenbinder, Kürschner, Seifensieder, Brettchenweber, Löffelschnitzer, Zinngießer, Kürschner, Pinselmacher, Lederer, Knöpfemacher und Besenbinder bieten mittelalterlich gewandet ihre Ware lautstark zum Kaufe feil. Das Auge kann vor Ort schauen, wie der Töpfer seine Becher auf der Töpferscheibe dreht, der Schmied das Feuer lodern lässt, der Scherenschleifer seinen Schleifstein dreht, der Schuhmacher gutes Schuhwerk anfertigt, der Goldschmied feine Ketten ziseliert, der Papiermacher seine Bögen schöpft, der Gewürzkrämer erlesene Kräuter und Tees gegen jedes Zipperlein mischt, der Holzschnitzer sein Holz bearbeitet, der Werkzeugmacher seine Spaten und Sägen vor Ort anfertigt und der Korbmacher seine Körbe flechtet.

Der Reepschlaeger zeigt, wie das Seil aus Hanf entsteht, der Steinmetz bearbeitet den Travertin, der Maler gestaltet interessante Bilder – auch das eigene Antlitz kann auf Papier gebracht werden und der Schachknappe lädt zum Spiel ein.
Ludwig_MA28082016So_0115Wundarzt Chirurgus Ulricus Ulcus heilt manch langes Leiden durch Aderlass, Klistier, Zahn- und Wurzelbruch oder versteht sich auf andere Behandlungen.
Vielgestaltige interessante Dinge, wie Öle und Seifen, Räucherwerk, Natursteine, Perlen, Spitze, Honig und selbstgezogene Kerzen, Steinsalz, selbst gerührte Marmeladen, Nüsse, Feigen und Datteln, Weine und Ritter- und Holzspielzeug für unsere Kleinen sind zu erwerben. Maskenmacher, Blaudrucker und der Drechsler an der Wippdrehbank lassen sich bei ihrer Handwerkskunst über die Schulter schauen. Ob mit Bogen oder Armbrust – hier können sich die Schützen ausprobieren

Wem der Rücken schmerzt, dem sei eine wohltuende Massage empfohlen.
Selbst mittelalterliches Lagerleben mit Schlafzelten und der Kochstelle entführt die Besucher in den Alltag einer längst vergangenen Zeit.
Doch auch die Düfte, die den Magen locken, schweben durch die Luft: da dampft die Suppe im Kessel, das Ferkel dreht sich am Spieß, Wurst und Braten brutzeln auf dem Rost, Hanffladen werden belegt, Geschnetzeltes und Geschmortes im Krautwickel oder im Fladenbrot – an alle Geschmäcker wurde gedacht.

Und wer es lieber süß mag, dem werden vielerlei Blechkuchen, Brezeln und Krapfen gebacken.

Henker zu SalzaBei all` der Völlerei wird der Durst mit süffig Met, reichlich Saft, Bier und Heilwasser in eigens dafür gedrehten Tonbechern auf das Trefflichste gelöscht.
Die Stadtwachen, der Henker und der Scharfrichter Harobert zu Scharfenstein achten auf Sitt und Ordnung auf dem Markt und verstehen, diese mit all´ ihren Mitteln durchzusetzen.

Doch bitte beachtet, dass auch bei gewandeten Besuchern keine Schauwaffen  auf unser Fest mitgebracht werden dürfen.
Lasset es Euch keinesfalls entgehen und kommet am 26. und 27. August nach Salzaha und feiert mit uns das 25. Mittelalterspectaculum.

Weitere Informationen unter:

www.bad-langensalza.de

 

MOMENT. Sonderausgabe – Mittelalterstadtfest 2017

Partner